REZEPTE IN DER ADVENTZEIT - Blicke hinter die Kulissen

ACHTUNG!ACHTUNG!WEIHNACHTSFACEBOOKAKTION!GEBEN UND NEHMEN!
Lange habe ich heuer überlegt, was ich euch Gutes in der Adventzeit anbieten kann. Dann ist mir folgende Idee gekommen: ich stelle die Adventzeit unter das Motto GEBEN UND NEHMEN! Was bedeutet das? Oft höre ich von meinen Klienten „Was essen Sie denn jeden Tag? Haben Sie denn so viel Zeit jeden Tag frisch zu kochen?“ Die eindeutige Antwort ist JA! Aber nicht, weil ich jeden Tag stundenlang in der Küche stehe (auch ich bin oft unter Zeitdruck), sondern weil ich als Ernährungsberaterin einfach weiß wie man verdammt schnelle, gute und gesunde Speisen zubereitet. Deshalb habt ihr nun die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken und zu sehen was ich jeden Tag esse. Ich stelle euch daher jeden einzelnen Tag im Advent meine eigenen Speisen inkl. Rezept und Foto online! Für alle die „schlank“ durch den Advent kommen wollen! An den Adventsonntagen wartet dann ein ganz besonderes „Zuckerl“ auf euch! Fleischtiger muss ich aber gleich warnen. Die Gerichte werden alle vegetarisch sein (inkl. heimischen BIO-Fisch). Vielleicht ein guter Anstoß den eigenen Fleischkonsum zu reduzieren. Ich schenke euch also viele, viele gute Rezeptideen, die euch helfen können, eure Ernährung dauerhaft umzustellen und so schlank ins neue Jahr zu starten. Soweit zum Thema GEBEN! Nun zum Thema NEHMEN. Wollt auch ihr mir etwas Gutes tun? Mein Ziel bis zum 24.12.: hier auf Facebook die 312er Marke zu knacken (das sind genau +100). Ladet daher eure Freunde ein, die Interesse an gesunder Ernährung haben, meine Seite zu liken. So einfach kann`s sein! Ich bin gespannt, ob sich mein „Geschenk“ bis Weihnachten ausgeht ... Werde nun also Fan auf Facebook oder lade deine Freunde dazu ein!

23.12.2013 Gegrillter Fisch mit mediterran geschmorten Gemüse

Zutaten für 2 Personen:
2 frische Fischfilets (in diesem Fall waren es Saibling und Karpfen)

Gemüse (Cocktailtomaten. Zucchini, roter Paprika, grüner Paprika, Champignons)

1 Knoblauchzehe, etwas Zwiebel

etwas frische Petersilie

getrocknete Kräuter (Oregano, Majoran, Rosmarin), Salz, Pfeffer

1 EL Olivenöl, 1 EL Rapsöl

etwas Zitronensaft

Zubereitungszeit: 15 Min

Zubereitung:

Gehackte Knoblauchzehe und Zwiebel im heißen Olivenöl kurz anschwitzen. Klein geschnittenes Gemüse zugeben, salzen, pfeffern mit den getrockneten Kräutern würzen und auf mittlerer Hitze rund 8 Min sanft schmoren. In der Zwischenzeit Fisch abwaschen, trocken tupfen, entgräten, mit salzen und pfeffern, mit etwas Zitronensaft beträufeln und im heißen Rapsöl mit der Hautseite zuerst rund 4 MIn scharf anbraten. Wenden und auf der anderen Seite nochmals rund 1 Min anbraten. Nun den fertigen Fisch mit dem Gemüse anrichten und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

22.12.2013 Belugalinsen-Gemüsecurry mit Ananas

Zutaten:

~ 80 g Belugalinsen

2 HV Gemüse (Champignons, Karotte, frischer Blattspinat, Zwiebel)

1 HV gewürfelte Ananas

1 Knoblauchzehe

1 TL Kokosöl, 4 EL Kokosmilch

Salz, Pfeffer, Chili, Curry, Curcuma, Kreuzkümmel, Koriander

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zubereitung:

Belugalinsen gut abspülen und in der dreifachen Menge Wasser zum Kochen bringen. Rund 20 Min weich köcheln. Gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe im heißen Öl glasig dünsten. Karotte in sehr feine Streifen schneiden und zugeben. Nun die gewüfelte Ananans und blättrig geschnittene Champignons zugeben. Alles würzen, kurz anbraten und mit der Kokosmilch aufgießen. Bei geschlossenem Deckel rund 5 Min garen. Nun die fertigen Linsen und etwas frischen Babyspinat unterheben. Herdplatte abdrehen. Nochmals abschmecken und alles bei geschlossenem Deckel rund 5 Min ziehen lassen.

21.12.2013 Bohneneintopf

Zutaten für 2 Portionen:
1 Dose weiße Bohnen

1 Dose gewürfelte Tomaten

1 gelber Paprika, 1 St. Stangensellerie, 1/2 Zucchini (ich habe auch noch etwas Austernpilze genommen, da noch ein paar übrig waren)

1 Frühlingszwiebel, 2 Knoblauchzehen

1 EL Rapsöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver, 2 Zimtstangen

2 EL gehackte Petersilie

Zubereitungszeit: 20 Min

Zubereitung:

Frühlinsgzwiebel klein schneiden, Knoblauchzehe zerdrücken und beides im heißen Rapsöl kurz anschwitzen. Etwas salzen, pfeffern, 1 TL Paprikapulver, etwas Chilipulver und Zimtstangen zugeben und die Gewürze kurz anrösten. Nun klein gewürfelten Paprika, Zucchini und Stangensellerie unterheben, gut umrühren und bei geschlossenem Deckel einige Minuten schmoren. Anschließend die Dosentomaten und die gut abgespülten Bohnen unterheben. Nochmals leicht salzen und rund 10 Min auf kleiner Flamme sanft köcheln. Abschließend Petersilie darüberstreuen und Zimtstangen entfernen.

17.12.2013 Asiatische Tofu-Wok-Pfanne

Zutaten:
1 HV geräucherter Tofu

1 HV Mungbohnensprossen

1 HV roter Paprika, Zucchini, Zwiebel

Glasnudeln (rein aus Mungbohnen, ohne Weizen)

reine Sojasoße (Tamari)

Salz, Pfeffer, schwarfes Currypulver

1 EL Rapsöl

1 EL gehackte Petersilie

Zubereitungszeit: 10 Min

Zubereitung:

Glasnudeln in heißes Wasser legen und 1 EL Sojasoße zugeben. Etwas Zwiebel klein schneiden und im heißen Öl anschwitzen. Klein geschnittenes Gemüse  und gewürfelten Tofu zugeben und würzen (Salz, Pfeffer, Curry). Alles einige Minuten anrösten bis das Gemüse und der Tofu Farbe bekommt. Nun 2-3 EL des Einweichwassers der Nudeln zugeben, heiß abgewaschene Sprossen beimengen, gut umrühren. Zum Schluss die Nudeln zugeben und mit frischer Petersilie bestreuen.

16.12.2013 Feurige Austernpilz-Gemüse-Pfanne

Zutaten:
1 HV Austernpilze (ich habe ganz tolle bei Spar entdeckt)

1 HV Sojabohnensprossen

Gemüse (Karotte, Zucchini, Zwiebel)

etwas frische Petersilie

Salz, Pfeffer, Currypulver, Chili, reine Sojasoße ohne Weizen und Zucker (Tamari)

1 EL Rapsöl

Zubereitungszeit: 10 Min

Zubereitung:

Zwiebel, Karotte und Zucchini klein schneiden und im heißen Öl kurz anschwitzen. Salzen, pfeffern und mit etwas Currypulver und Chili würzen. Einige Minuten unter ständigem Rühren anrösten. Nun die gewaschenen und zerkleinerten Pilze zugeben. Etwas Sojasoße beifügen und bei geschlossenem Deckel rund 2 Min dünsten. Abschließend heiß abgespülte Sprossen beimengen und frisch gehackte Petersilie unterheben.

14.12.2013 Männerkochtag - Würziges Fischfilet mit geschmorten Ofengemüse und Rettich-Karottensalat

Zutaten:
1 HV (~150g) Fischfilet (bei mir wars eine heimische BIO-Lachsforelle)

frische Kohlsprossen

Babykartoffeln

Salz, Pfeffer, Rosmarin

Olivenöl

Für den Salat:

Karotte und Rettich, 1 EL Naturjoghurt, 1 EL Walnussöl, 1 EL Essig

Zubereitungszeit: 30 Min

Zubereitung:

Backrohr auf rund 180° Umluft vorheizen. Kartoffeln und Kohlsprossen gut abwaschen und in kochendem Wasser rund 10 Min vorgaren. Abseihen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben. Mit etwas Salz und Rosmarin würzen, mit 1 EL Olivenöl beträufeln und ins Rohr geben. Rund 15 Min schmoren. In der Zwischenzeit den Salat zubereiten: Rettich und Karotte in sehr feine Scheiben schneiden (am besten mit einem Hobel), leicht salzen und pfeffern und mit Essig, Öl und Joghurt marinieren. Nun das Fischfilet waschen, entgräten, mit etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln, leicht salzen und pfeffern, mit Rosmarin bestreuen und zu dem Gemüse ins Rohr geben. Alles rund weitere 5 Min schmoren bis der Fisch durch ist. Im Rohr bekommen die Kartoffeln und Kohlsprossen ein wunderbares Aroma!

12.12.2013 Indisches Rote Linsen Karfiol Curry

Zutaten für 2 Portionen:

~150 g rote Linsen, getrocknet

4 HV Karfiolröschen

2 Knoblauchzehen, etwas weiße Zwiebel

Salz, Pfeffer

1 TL etwas schärfere Currymischung, etwas Kreuzkümmel, etwas Curcuma

1 EL natives Kokosöl

2 EL gehacktes Koriandergrün

5 EL Kokosmilch, 2 EL Naturjoghurt 3,6%

Zubereitungszeit: 20 Min

Zubereitung:
Rote Linsen kurz abspülen und in der doppelten Menge Wasser rund 10 Min bissfest köcheln. Den dabei entstehenden Schaum abschöpfen. In der Zwischenzeit gehackte Knoblauchzehe, etwas fein würfelig geschnittene Zwiebel, und die Karfiolröschen im heißen Kokosöl kurz anrösten. Mit Currypulver, etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Curcuma würzen. Nun mit einem Schuss Wasser ablöschen und bei geschlossenem Deckel auf niedriger Stufe rund 8 Min sanft garen, bis der Karfiol bissfest ist. Nun die abgeseihten Linsen zugeben und alles mit der Kokosmilch ablöschen und nochmals ein paar Min sanft dünsten. Ev. nochmals abschmecken. Vor dem Servieren 1 EL Joghurt oben drauf "setzen" und mit Koriander bestreuen.

11.12.2013 Griechische Linsen-Suppe

Zutaten für 2 Portionen:
~150 g Belugalinsen oder Puy-Linsen

3-4 HV Gemüse (Karotten, Sellerieknolle, Stangensellerie, Lauch - auch Tomaten passen gut dazu)

2 Knoblauchzehen

300 ml zucker- und hefefreie Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, 1 EL getrockneter Majoran, 3 Lorbeerblätter, etwas Kreuzkümmel

1 EL Olivenöl

etwas Feta

Zubereitungszeit: 20 Min

Zubereitung:

Linsen abspülen und in der doppelten Menge Wasser rund 15-20 Min bissfest köcheln. 2 Lorbeerblätter und etwas Kreuzkümmel ins Kochwasser zugeben. In der Zwischenzeit sehr klein geschnittenes Gemüse samt den zerdrückten Knoblauchzehen im heißen Öl kurz anschwitzen. Leicht salzen und pfeffern, 1 Lorbeerblatt zugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Stufe rund 15 Min sanft köcheln. Zum Schluss den Majoran zugeben. Nun die fertigen Linsen kurz abspülen und zu der Suppe geben. Vor dem Servieren Fetawürfel auf der Suppe platzieren.

Ergibt rund 2 Teller dicke, sättigende Suppe pro Person.

Ernährungsphysiologischer Hintergrund:

Linsen sind nicht nur reich an Proteinen, sondern auch reich an Eisen. Eisen ist gerade für Vegetarier ein kritischer Nährstoff. Auch Schwangere&Stillende haben einen erhöhten Eisenbedarf. Aufgrund des hohen Ballaststoffanteils der Linsen sättigt diese Suppe extrem lang.

10.12.2013 Guten Morgen Müsli

Zutaten:

200 g Naturjoghurt 3,6% Fett

1 HV Obst (hier 1/2 Apfel und Kaki)

3 EL Haferflocken

1 TL Leinsamen geschrotet

3 Walnüsse

Zimt, Vanille
Zubereitungszeit: 5 Min (über Nacht quellen lassen)

 

Zubereitung:

Apfel fein raspeln, Kaki in kleine Stücke schneiden und beides samt den Flocken und den Leinsamen unter das Joghurt heben. Mit etwas Zimt und Vanille verfeinern. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Am Morgen mit zerhackten Walnüssen belegen.

Ernährungsphysiologischer Hintergrund:

Ideale Omega 3 Fettsäurequellen sind: Leinsamen, Walnüsse und fetter Meeresfisch. Die Fettsäuren können helfen den Cholesterinspiegel zu senken, den Blutdruck zu regulieren, die Haut elastisch und gesund zu halten, die Hirnleistung zu fördern, Diabetes- sowie Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko zu senken.

09.12.2013 Schnelles Mittagessen

Zutaten:
1 Dose BIO-Makrelenfilet in nativem Olivenöl

2 dünne Scheiben Roggenvollkornbrot ohne Hefe

1/2 Avocado

2 HV Gemüse nach Wahl (bei mir waren es Paprika, Oliven, Tomaten, Gurke)

Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit: 5 Min

Zubereitung:

Makrelenfilet samt der Avocado und etwas Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab gut durchpürieren. Auf 2 Scheiben Brot anrichten und mit Gemüse nach Wahl essen.

Ernährungsphysiologischer Hintergrund:

Makrelen sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega 3). Diese Fettsäuren sind für den Körper unentbehrlich, lebensnotwendig (=essenziell). Daher sollte man diese täglich zu sich nehmen. Diese Fettsäuren sind auch in Walnüssen, Leinöl oder anderem fetten Fisch enthalten.

06.12.2013 Wärmender Haferporridge

Zutaten:
3  gehäufte EL Haferflocken

1 TL Leinsamen

200 ml Vollfettmilch

1 Apfel

etwas Zimt

Zubereitungszeit: 10 Min

Zubereitung:

Haferflocken und Leinsamen in der Milch aufkochen und auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Rühren rund 5 Min sanft köcheln. In der Zwischenzeit Apfel raspeln, Zimt zugeben. Den Apfel unter den Brei heben und auf der warmen Herdplatte nochmals 5 Min nachziehen lassen. Mit Walnüssen bestreuen.

05.12.2013 Südländischer Abend

Heute im Doppelpack gekocht! Es ging in den Süden. 1x griechischer Bauernsalat, 1x Mozzarella mit Tomaten. Es muss nicht immer kompliziert sein, um gesund zu sein. Oft sind die einfachsten Dinge die Besten!

 

Zutaten für griechischen Bauernsalat:
1/2 Packung Feta

2 HV Gemüse (Tomaten. Gurke, Paprika, Oliven, Zwiebel)

Salz, Pfeffer, Oregano

1 EL Olivenöl

Zubereitungszeit: 5 Min

Zubereitung:

Alle Zutaten grob würflen, mit Öl Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

 

Zutaten für Mozzarelle mit Tomaten:

Mozzarella

2 HV Gemüse (Tomaten, Gurke)

Basilikum

Olivenöl, Balsamicoessig

Zubereitungszeit: 5 Min

Zubereitung:

Mozzarella uns Gemüse in Scheiben schneiden, auf einem Teller dekorativ anrichten und mit 1 EL Olivenöl und etwas Essig marinieren. Mit Basilikum bestreuen (im Sommer natürlich frischen Basilikum verwenden)

04.12. 2013 Schnelle mediterrane Feta-Gemüsepfanne

Zutaten für 1 Portion:
1 HV Feta (etwa 1/2 Packung)

2 HV Gemüse (Zucchini, roter Paprika, Cocktailtomaten, Champignons, etwas Zwiebel)

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

Kräutersalz, Pfeffer, getrockneter Majoran und Oregano

Zubereitungszeit: 10 Min

Zubereitung:

Knoblauchzehe  fein hacken, Zwiebel in Ringe schneiden. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Nun Zwiebel und Knoblauch im heißen Olivenöl kurz anschwitzen, restliches Gemüse zugeben, pfeffern und nur leicht salzen (durch den Feta der danach dazu kommt wird`s noch salziger). Bei mittlerer Stufe rund 5 Min bei offenem Deckel anbraten bis das Gemüse Farbe bekommt. Umrühren nicht vergessen. Nun bei geschlossenem Deckel noch etwa 2 Min nachdünsten. Nun den klein gewürfelten Feta unterheben und mit Majoran und Oregano abschmecken. Dazu 1 Scheibe Roggenvollkornbrot ohne Hefe essen.

Guten Appetit!

03.12.2013 Curry-Kürbis-Linsen-Suppe

Zutaten für 1 Portion:
2 HV klein geschnittener Hokkaidokürbis

~80 g rote Linsen

1 TL Currypulver (es zahlt sich aus etwas durchzukosten um die persönliche Lieblingsmischung zu finden)

200 ml Gemüsebrühe (auf zuckerfreie und hefeextraktfreie achten -Hefeextrat = Glutamat- meine persönliche Lieblingsuppe ist von Vollkraft, Klare Suppe, Gewusst Wie Drogerie)

Salz, Pfeffer, Petersilie, 1 Knoblauchzehe

1 TL Rapsöl

Zubereitungszeit: 25 Min

Zubereitung:

Linsen abspülen und in der doppelten Menge mit einem Lorbeerblatt rund 10 Min bei offenem Deckel leicht köcheln. Den dabei entstehenden Schaum immer wieder abschöpfen. Die nun weich gekochten Linsen unter klarem Wasser gut abspülen. In der Zwischenzeit 1 Knoblauchzehe zerdrücken und im heißen Öl kurz anschwitzen. Klein gewürfelten Kürbis zugeben, leicht salzen und pfeffern und mit der Currymischung würzen. Alles kurz anrösten (so bekommt Curry mehr Geschmack). Nun mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel rund 10 Min sanft garen. Die fertigen Linsen  zugeben und alles pürieren. Bei Bedarf noch etwas Gemüsebrühe nachgießen. Mit frischer Petersilie bestreuen.

Ernährungsphysiologischer Hintergrund:

Linsen sind nicht nur gute Eiweißlieferanten, sondern auch reich an Eisen. Eisen ist v.a. für Vegetarier ein wichtiger Mineralstoff, da Eisen v.a. in Fleisch enthalten ist.

02.12.2013 Vegetarisches Szegediner Gulasch

Zutaten für 2 Portionen:
3-4 HV Sauerkraut

2 kleine HV Sojageschnetzteltes oder Sojagranulat (bei diesem Rezept wurde Granulat verwendet)

5 Babykartoffeln

1 EL Creme fraiche oder Sauerrahm

etwas weiße Zwiebel

1 EL Paprikapulver edelsüß

1,5 TL Tomatenmark

Pfeffer, getrockneter Majoran

Zubereitungszeit: 30 Min

Zubereitung:

Zwiebel klein hacken und in 1 EL Rapsöl kurz anschwitzen. Nun das grob geschnittene Sauerkraut zugeben, etwas Pfeffern mit dem Paprikapulver und Tomatenmark verfeinern, kurz anbraten. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden (so sind sie schneller gar) und ebenfalls zugeben. Nun mit rund 200-250 ml Wasser ablöschen und bei geschlossenem Deckel auf niedriger Stufe rund 20-25 Min sanft garen, bis die Kartoffeln durch sind. In der Zwischenzeit Soja in etwas heißer Gemüsesuppe einlegen. Wenn das Kraut fertig ist, Soja abseihen, unterheben und 1 EL Creme fraiche unterrühren. Vor dem Servieren mit etwas Majoran bestreuen.

Ernährungspyhsiologischer Hintergrund:

Sauerkraut ist gerade im Winter ein toller Viatmin C Lieferant, der unser Immunsystem stärkt. Sojageschnitzeltes bzw. Sojagranulat wird aus der eiweißreichen Sojabohne hergestellt und ist ein toller vegetarischer Proteinlieferant.

 

01.12.2013 Schneller Avocado-Ei-Aufstrich

Zutaten:
2 Scheiben Roggenvollkornbrot ohne Hefe (Eurospar Steinberger NK, Bäckerin Denise Pölzbauer)

1/2 Avocado, 2 Cocktailtomaten

2 hart gekochte BIO-Eier (erkennbar am Stempel mit der Klasse 0)

Kräutersalz, Pfeffer, frische Kresse

1/2 TL Walnussöl (Fandler-Öle)

1 Spritzer Zitronensaft

1 Apfel (Elstar)

selbst gemachter Zimt-Ingwer-Tee

Zubereitungszeit: 10 Min

Zubereitung:

Eier hart kochen. In der Zwischenzeit zwei dünne Scheiben Brot aufschneiden, Apfel in dünne Spalten aufschneiden. Nun das Fruchtfleisch 1/2 Avocado mit etwas Salz, Pfeffer, Walnussöl, Zitronensaft und einem hart gekochten Ei pürieren. Auf die Brotscheiben streichen und mit dem restlichen, in Spalten aufgeschnittenen Ei belegen. Zum Schluss mit frischer Kresse garnieren.

Ernährungspyhsiologischer Hintergrund:

Avocados sind reich an wertvollen ungesättigten Fettsäuren, die nicht nur schnell satt machen, sondern auch gut für die Herzgesundheit sind. Walnussöl ist reich an den gesündesten Fettsäuren überhaupt - den Omega 3 Fettsäuren. Diese wirken sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus und sind obendrein wichtig für unsere Hirnleistung. Und das beste daran: diese Fettsäuren machen NICHT dick!

Lasst es euch schmecken!

REZEPTE DES MONATS NOVEMBER

Da am 23.11. wieder ein ORF 2 Beitrag zum Thema "Walnüsse" war, habe ich hier für euch passende Rezepte erstellt. Walnüsse haben wertvolle Omega 3 Fettsäuren, die sich positiv auf die Blutfettwerte auswirken und daher Herz-Kreislauf schützen. Diese lebennotwendigen Fettsäuren sind aber auch gans besonders wichtig für unser Hirn und können sogar beim Abnehmen helfen! Daher mein Rat: täglich 1 kleine Handvoll Walnüsse essen oder 1-2 EL Walnussöl bei der Speisenzubereitung verwenden (Achtung: nur in der kalten Küche einsetzbar)!

Fisolensalat mit gerösteten Walnüssen und Walnussöl

Zutaten: 2 Handvoll Fisolen, 5 Walnüsse, 1 EL Walnussöl, Saft 1/2 Zitrone, Salz, Pfeffer, 1-2 EL gehackte Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL gehackte Dille, 1 TL Bohnenkraut

Zubereitung: Fisolen gut waschen, Enden entfernen und im kochenden Salzwasser mit dem Bohnenkraut rund 10-15 Min garen. Wenn Sie fertig sind abtropfen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Walnüsse in einer heißen Pfanne ohne weitere Fettzugabe einige Minuten unter ständigem Rühren anrösten. Anschließend Walnüsse, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Öl, Essig und Öl mit den Fisolen vermengen. Mit der Dille garnieren.

Tip: Dieser Salat ist die ideale Beilage für alle Rindfleischgerichte. Wenn`s ganz schnell gehen muss kann man als Eiweißanteil auch einfach 1 Handvoll klein gewürfelten Feta unterheben und dazu 1 Scheibe Roggenvollkornbrot essen.

Champignons mit Walnüssen

Zutaten: 2 Hanvoll geputzte Champignons, 1 EL Olivenöl, 5 Walnüsse, frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Koriander, Dill), Salz, Pfeffer

Zubereitung: Champignons halbieren bzw. vierteln und im heißen Olivenöl kurz schmoren lassen. Nun mit den Gewürzen verfeinern. Zum Schluss die gehackten Walnüsse unterheben. Wer mag kann auch noch etwas Knoblauch unterheben.

Tip: Diese Beilage eignet sich ideal für alle Gerichte mit Schweinefleisch. Als vegetarische Variante einfach 1 Handvoll klein gewürfelten Tofu samt den Champignons in 2 EL Olivenöl schmoren. Dann folgt die Zubereitung wie oben. Zum Schluss mit 1 EL Creme fraiche verfeinern. Dazu etwas Vogerlsalat (mit Walnüssöl marainiert) servieren.


REZEPTE DES MONATS SEPTEMBER - NOVEMBER

1 Tag für Veggies

1 Tag für Fischliebhaber

1 Tag für Fleischliebhaber

Schneller Kidneybohnenaufstrich