Eier sind sehr hochwertige Lebensmittel mit einer unglaublich hohen Nährstoffdichte.  Immerhin schlüpft aus einem befruchteten Ei  irgendwann einmal ein Küken. Doch in der Vergangenheit haben wir soviel Schlechtes über Eier gelesen (Stichwort Cholesterin), dass Viele verunsichert sind und nicht wissen, wie viel Eier nun tatsächlich okay sind. Sind Eier tatsächlich Cholesterinbomben und wie viele Eier darf man essen?

 

Eier und Cholesterin

Lange hat man geglaubt, dass Cholesterin in der Nahrung unseren körpereigenen Cholesterinspiegel ansteigen lässt und dass ein erhöhter Blutcholesterinspiegel ein Hauptfaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall sei. Deshalb sind Lebensmittel mit einem hohen Cholesterinwert  (eben wie die Eier) quasi auf die "Verbotsliste" gesetzt worden. Doch diese Meinung ist widerlegt worden. Eier enthalten tatsächlich viel Cholesterin (210 mg - das sind 80% der max. empfohlenen Tagesmenge). Und zu viel Cholesterin im Blut kann tatsächlich verschiedene Herzerkrankungen fördern. ABER die gute Nachricht: der Verzehr von Eiern hat KEINEN nennenswerten Einfluss auf unser Blutcholesterin. Denn das Ei liefert auch gleichzeitig viel Lezithin. Und genau dieser Stoff verhindert die Aufnahme von Cholesterin in unserem Körper. Ein weiterer interessanter Punkt: wird viel Cholesterin mit der Nahrung aufgenommen, so drosselt unser Körper einfach die körpereigene Cholesterinproduktion. Kurzum: Obwohl Hühnereier viel Cholesterin enthalten, erhöhen sie unseren Cholesterinspiegel nicht nennenswert! Außerdem ist Cholesterin per se nicht böse - nein, es ist viel mehr ein lebensnotwendiger Stoff für viele Körperfunktionen. Z.B. ist Cholesterin Ausgangsstoff für Vitamin D und für unsere Stress- und Sexualhormone. 

 

Was hat tatsächlich Einfluss auf unseren Cholesterinspiegel?

V.a. die Art und die Menge der aufgenommenen Fette  beeinflussen unseren Cholesterinspiegel positiv oder negativ. Wir sollten wenig gesättigte Fettsäuren (fette Wurst, fettes Fleisch, fetter Käse, Schmalz) und v.a. wenig Transfettsäuren (Blätterteig, Chips, etc.) essen. Dafür aber reichlich Omega 3 Fettsäuren (Fisch, Leinsamen, Walnüsse). Was nur Wenige wissen: auch die Art und die Menge der Kohlenhydrate, die wir essen, beeinflussen unseren Blutcholesterinspiegel. Denn die Kohlenhydrate, die wir nicht benötigen, werden in Fett umgewandelt. Und genau dieser Umwandlungsprozess beeinflusst unser Cholesterin negativ. 

 

Wie viele Eier darf man essen?

Die meisten Experten, wie z.B. Harvard Medical School, haben Jahre lang empfohlen bei Eiern aufzupassen. Doch mittlerweile haben sie ihre Meinung revidiert und die heutigen Empfehlungen lauten: 1 Ei pro Tag im Schnitt ist okay,. 

 

Sind Bio- Eier besser?

Ja definitiv. Denn Eier aus Bodenhaltung haben eine andere Fettsäurenzusammensetzung wie Eier aus Bio- Freilandhaltung.  Hühner aus Bodenhaltung, die reichlich mit Omega 6 -fettsäurereichem Futter gemästet werden (z.B. Mais- und Sojaschrot) legen auch Eier mit mehr Omega 6 Fettsäuren. Und viel dieser Fettsäuren führen in unserem Körper zu Entzündungen. Und v.a. Entzündungen können zu Herzinfarkt oder Diabetes führen - nicht so sehr ein erhöhter Cholesterinspiegel. Hühner aus Weidehaltung, die auch Grünzeug essen und hin und wieder einen Wurm erwischen, legen Eier mit einem viel höheren Omega 3 Fettsäurenanteil. Und Omega 3 Fettsäuren sind die guten Fette, die unser Herz schützen. Also es zeigt sich auch hier wieder: kauft Lebensmittel aus BIO-Anbau bzw. BIO-Haltung. Tierische Produkte aus BIO-Haltung haben eine komplett andere Nährstoffzusammensetzung als Lebensmittel aus konventioneller Landwirtschaft. Vom Tierwohl mal ganz abgesehen. 

 

Eier - eine hervorragende Proteinquelle und ein  idealer Sattmacher

Eier sind ein super Eiweißlieferant, da sie das Eiweiß in besonders guter Form liefern. Eier haben nämlich die höchste biologische Wertigkeit. D.h. aus 100 g Hühnerei kann unser Körper auch beinahe 100 g körpereigenes Eiweiß aufbauen. Außerdem haben Eier einen sehr guten Sättigungswert. Studien zeigen, dass der Konsum von Eiern zum Frühstück das Sättigungsgefühl fördert und man so in Folge den ganzen restlichen Tag weniger Kalorien zu sich nimmt. Das fördert natürlich eine Gewichtsabnahme. Daher empfehle ich auch meinen Klienten, die abnehmen wollen, Eier zum Frühstück. Probiere es selbst einmal aus und beobachte dein Sättigungsgefühl nach einem Frühstück mit Eiern!

 

13.04.2020 

 

Das könnte dich auch interessieren: